Musikerziehung leistet einen bedeutenden Beitrag zur Persönlichkeitsbildung des Einzelnen und gibt Impulse für das harmonische Zusammenleben in einer Gesellschaft. Durch unsere hochtechnisierte und rational überbetonte Gesellschaft gehen für die Menschen lebensnotwendige emotionale Werte verloren. Verantwortungsbewusste und richtig verstandene Musikerziehung leistet einen Beitrag, um diese Defizite auszugleichen.

Der Umgang mit Musik fördert dann menschliche Kräfte und Werte wie Kreativität, Spontaneität, Geduld und Ausdauer, Konzentrations- und Merkfähigkeit, Flexibilität und Selbstständigkeit, Rücksichtnahme und Toleranz, soziales Engagement. Dadurch hilft die Musikerziehung, Fähigkeiten zu entwickeln, die notwendig sind, um die Forderungen, welche Gegenwart und Zukunft an den Menschen stellen, meistern zu können. Sie trägt deshalb bei, das Leben lebenswerter zu machen.

Unsere Musikschule ist ein wichtiger Teil der Gesellschaft unseres Tales und trägt mit Vorspielabenden, Aufführungen und Konzerten in den verschiedensten Besetzungen sehr aktiv zum Dorf- und Talschaftsleben bei.

In der Musikschule Brandnertal mit den drei Trägergemeinden Brand, Bürserberg und Bürs und dem Trägerverein „Musikschule Brandnertal“ werden ca. 280 MusikschülerInnen von 19 LehrerInnen unterrichtet und begleitet. Sie ist eine Wandermusikschule, der Unterricht findet in der jeweiligen Gemeinde statt somit ist ein direktes Bildungs- und Freizeitangebot im Ort möglich.